Fiery® XF Version 6, das flexible und skalierbare Hochleistungs-RIP mit Farbmanagement für Proof, Verpackungsprototypen und Fine-Art, vereinfacht Ihre Druckprozesse durch individuelle, automatisierbare Produktionsabläufe von der Auftragserzeugung über den Proof bis zur Prozesskontrolle. Auf dem neuesten Stand der Anforderungen von FOGRA51 und FOGRA52.

Präzises Farbmanagement mit fortschrittlicher Prozess- und Sonderfarbenoptimierung ermöglicht Ihnen schnell und einfach aussagekräftige, präzise und vorhersagbare Druckergebnisse.

Automatisierte Arbeitsabläufe reduzieren die Anzahl manueller Eingriffe, sparen Zeit und reduzieren potentielle Fehlerquellen. Die vollständig konfigurierbare Benutzeroberfläche lässt sich optimal im Hinblick auf Arbeitsabläufe und Kenntnisstand der Anwender anpassen.

Produktmerkmale

Aussagekräftige, präzise und vorhersagbare Druckergebnisse
  • Das präzise Farbmanagement mit fortschrittlicher Sonder- und Prozessfarbenoptimierung macht langwierige Testdrucke und die Erstellung komplizierter DeviceLink-Profile überflüssig und bietet jederzeit die bestmögliche Ausgabequalität.
Umfangreiche Sonderfarben- und Druckmedienunterstützung
  • Dank der Unterstützung aller relevanten Sonderfarbbibliotheken wie DIC, HKS, TOYO, PANTONE® und PANTONE Plus, werden Sonderfarben, egal welche der Designer letztlich auswählt, optimal reproduziert.Fiery XF enthält hunderte Medienprofile für spezifische Drucker- und Medienkombinationen für sofortige, präzise Resultate. Kombinieren Sie Fiery XF mit der Color Profiler Option und erzeugen Sie flexibel hochqualitative Medien-, Referenz- oder Device-Link-Profile. Der Profileditor bietet umfangreiche Werkzeuge für die visuelle Profilbearbeitung.
Immer einen Schritt voraus dank aktueller Industriestandards
  • Zur Minimierung von Messgeräteabweichungen und für einen präziseren Datenaustausch verwenden aktuelle EFI und X-Rite Messgeräte den neuen XRGA Standard. Die Implementierung der Messmethoden M0, M1 (D50) und M2 (UVcut) ermöglicht ISO 13655 konforme Messungen für einen optimalen Farbvergleich unter Normlicht. In Kombination mit der neuen Umgebungslichtadaption bietet dies einen perfekten Abgleich zur tatsächlichen Betrachtungsbedingung und -umgebung.Fiery XF Proofing Version 6 enthält die Color Verifier Option zur Zertifizierung von Prüfdrucken nach Standards wie ISO, G7 oder Fogra PSD. Diese Option unterstützt auch die Auswertung des dynamischen Medienkeils. Dieser kombiniert jobspezifisch relevante Sonder- und Prozessfarben in einem Kontrollkeil und stellt sowohl bei Erst- als auch bei Folgedrucken eine außergewöhnliche Farbpräzision sicher.
Realisierung von jobspezifischen Farbanforderungen
  • Der Dynamic Wedge™ ist ein dynamisch erstellter Kontrollstreifen, der die Schlüssel- und Sonderfarben von Aufträgen überprüft und gegebenenfalls die Farbpräzision des Auftrags optimiert. Er eignet sichfür alle farbkritischen Druckaufträge, bei denen ein statischer Keil (wie z. B. der Ugra/Fogra- oder IDEAlliance-Medienkeil) die Schlüsselfarben nicht adäquat bzw. Sonderfarben gar nicht berücksichtigt.
Optimiert Kompatibilität und Farbkommunikation
  • Weltweit über 70.000 registrierte EFI Inkjet RIP-Lizenzen bedeuten, dass Ihr Fiery XF System mit dem größten Anwenderkreis in der Druckindustrie kompatibel ist. Dies vereinfacht den Austausch von Medienprofilen, Linearisierungen und Druckparametern enorm.
Vollständig automatisierter Remote-Proofing-Workflow
  • Fiery XF besitzt eine Remote Proof Container-Funktion, die es Ihnen erlaubt, alle druckspezifischen Auftragsparameter zusammenzufassen und an jeden der über 70.000 Anwender zu senden, und damit ein präzises weltweites Remoteproofing zu etablieren. Sie können diesen Prozess mithilfe des Fiery Web Control Centers sogar vollständig automatisieren und überwachen..
Maximale Produktivität durch Integration
  • Fiert XF lässt sich problemlos in EFI MIS/ERP- und Web-to-Print-Lösungen integrieren, um aktuelle und zukünftige Anforderungen zu erfüllen.
Technologien, die den Unterschied machen
  • Die Integration der aktuellsten Adobe® Print PDF Engine 2.6 bietet ein Höchstmaß an Kompatibilität beim Überdruckverhalten, bei der Verarbeitung von Transparenzen und PDFs, wie sie von den aktuellsten Adobe Produkten erzeugt werden. Das Bestehen der anspruchsvollsten PDF-Testverfahren spricht dabei für sich.
Flexibel, skalierbar und zukunftssicher
  • Eine EFI Software Wartung- und Supportvereinbarung, im ersten Jahr nach Bezug der Software automatisch enthalten, stellt eine regelmäßige Versorgung mit Produktaktualisierungen und neuen Druckertreibern zu überschau- und planbaren Konditionen bereit.

 

Anforderung unseres Gratisberatungsservice

 

Angebotsanforderung